Friday, February 23, 2018

FreitagsGedichte / Kurze Gedichte 23.02.2018



Menschen
    wir
Sind
Fallende
Sterne
Die
Halt
Suchen
An
StrohHalmen
Oder
SpinnWeben
Manche beten
Aber
Alle
Fallen
    Wir un-
Gebremst


ThunFisch
    bald sind
Die
Meere
Leere
Kein
ThunFisch
Mehr
Im
Meer
Für
Viele
Ist
Er
Doch nur
    Dosen-
Fisch


Wort
    vom Meer
GeSpült
An
Ferne
GeStade
Vom
SternenLicht
GeTrocknet
Gib
Mir
DaVon
    Nur ein
Wort


Saat
    wenn
Zu viele
Tränen
Auf
Den
Acker
Fallen
Wird
Die Saat
Schließlih
    Ver-
Derben


Wellen
    verLoren
In
Den Weiten
Des
Meeres
Ist
Jede
Welle
    Heben
  Und
Senken
Doch
Ist
Sie
    Niemals
Allein


HartHerzig
    warum
Nur
Hast
Du
Dir
Die
Lider
ZuNähen
Lassen?
Das
Leid
Nicht
Zu sehen
Oder
Um
    Nicht zu
Weinen?


Schicksal
    auch
Wenn
Du
Denkst
Du
Kannst
Nicht
Anders
Du kannst
    Nicht
Anders


Zeit
    Zeit
Ist
Leere
GeFüllt
Mit
Nichts
Und
DenNoch
Schafft
Es
Die
Ewigkeit
Sich
In
AugenBlicken
    Zu
Manifestieren


Zeichen
    die Zeichen
Im
Sand
VerWischen
Wie
Auch
Die
Im Schnee
Um
Neuen
Zeichen
    Platz
Zu machen


            Alle Gedichte geschrieben auf Rapanui/Osterinsel November 2017


.


Monday, February 19, 2018

Sammelsurium (181) 19.02.2018



KulturKanal
Im KulturKanal WDR3 hörte ich heute: „Warum sollte Albrecht Mayer hier nicht eine Nymphe anblasen?“ Albrecht Mayer, bekannt nicht nur den Hörern der KulturKanäle, blies aber die Oboe an Im Vivace aus Georg Philipp Telemanns Konzert D-Dur (TWV 51).

Bank
Sie setzte sich neben mich auf die Bank, holte das SmartPhone heraus und teilte jemandem mit, dass sie in der hohlen Weide (Holweide / KVB-HalteStelle VischeringStraße) angekommen wäre. Sie wartete auf den Bus, dessen HalteStelle auf der GegenSeite der Straße liegt. Die HalteStelle lag aber im Schatten und sie rauchte lieber in der Sonne. Schwarz geKleidet.

WasserFlasche
Eine junge, türkische Frau mit langem Mantel und KopfTuch wartet auf den Bus, checkt ihr Handy und dann holt sie eine WasserFlasche aus der Tasche. Mit oder ohne KopfTuch geht als Frau, aber ohne WasserFlasche …?

Chantal
Wer wirklich reich ist, kann sich in der Öffentlichkeit die idiotischsten KoseNamen zuRufen oder seine Tochter mit Chantal (Schantall) anSprechen. Oder man beFindet sich am anderen Ende der sozialen Schichtung – dann kann man das auch.


.

Sunday, February 18, 2018

Invocavit





Invocavit heißt der erste Passionssonntag. Invocavit ist Latein und bedeutet „er hat gerufen“. Es geht zurück auf invocavit me, et ergo exaudiam eum – er hat mich angerufen, darum will ich ihn erhören (Ps. 91,15 [2]).
Das Altargesteck wurde ausdrücklich gelobt. Wahrscheinlich wg. der klaren Formgebung. Die dominieren Farben sind Grün und Weiß, aber die liturgische Farbe der Passionszeit ist Violett. Wie auf dem Parament zu sehen ist.


Wenn ich nochmals darüber reflektiere, dann sehe ich dies: Grün weist auf die Zeit vor Aschermittwoch, also in die Vergangenheit. Weiß hingegen weist auf die Zukunft, nämlich Gründonnerstag und Ostern, hin. Damit passt aber das schöne Altargesteck auch für mich.


Inspiriert vom täglichen Blumenstrauß auf einem Fahrrad von Ai Weiwei (艾未未).

Links: 

.