Thursday, January 3, 2013

Teneriffa und andere Zufälle



In einem Gespräch am 30.12.2012 erwähnte meine Schwägerin aus heiterem Himmel Teneriffa; „es ist doch merkwürdig, niemand fährt heute mehr nach Teneriffa“. Ich las an dem Tag von Jussi Adler-Olsen „Verachtung“. Zwei Stunden nach dem Gespräch, lese ich, dass jemand nach Teneriffa fliegt. Ich schlage das Buch „In Bedrängnis“ von Richard Knight auf und finde auf Seite 125 das Wort „Verachtung“, ja das Wort zieht meine Augen magnetisch an. Meine Schwägerin fragt mich, ob ich ein Nokia-Ladegerät brauchen könnte. Nein, ich nicht, aber drei Seiten weiter auf S. 266 von Jussi Adler-Olsens „Verachtung“ muss ein altes Nokia-Handy aufgeladen werden. Gestern bzw. heute lese ich „Von Rösrath nach Teneriffa“ (Bericht von G. Schwarz im Teil Eifel des Kölner-Stadt-Anzeigers vom 32.12.2012/01.01.2013, S. 7)

Und wenn jetzt noch jemand behauptet, es gäbe eine Stadt mit dem Namen Bielefeld oder dass John F. Kennedy und sein Bruder Robert sowie Dr. Martin Luther King nicht Opfer einer Verschwörung sind, dann sollte er kleinlaut schweigen.

24.11.2016:
Einmal kam ich nach Nizza und dachte, eine dort wohnende Freundin sei in Spanien. Ich wollte ihr eine Nachricht hinterlassen und ging in das nächste Postamt, um ein Stück Papier zu holen - da traf ich sie. Sie allerdings dachte ich sei in England unterwegs.
Ein anderes Mal war ich kurz in Berlin und fuhr mit der U-Bahn vom Flughafen in die Stadt - da traf ich meine Kusine, die zur Arbeit fuhr. 

No comments:

Post a Comment